Veröffentlicht: 03.11.2017 Uhr

Erstes Stralsunder Pokerblatt gedruckt


In der Spielkartenfabrik Stralsund steht noch eine alte Heidelberg-Druckmaschine aus den 60er Jahren. Mit einem herkömmlichen 08/15-Drucker, den man Zuhause oder im Büro stehen hat, ist diese allerdings nicht zu vergleichen. Sie ist schwerer und massiver, und jede Farbe wird einzeln per Hand aufgetragen. Kinder und Jugendliche der Jugendkunstschule können an dieser Maschine erfahren, wie aufwändig der Druckvorgang in früherer Zeit war. Ende Oktober wurden die Walzen für einene guten Zweck erneut in Betrieb genommen.